Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Media Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.


Auf Welttour mit Allerweltslieder: Stumpfes in Neuler

Auf Welttour mit Allerweltslieder: „Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle“ in Neuler.
Auf Welttour mit Allerweltslieder: „Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle“ in Neuler. 
Hermann Sorg 

Neuler ij Seit einigen Monaten sind sie auf „Welttour“: Die Ostalb-Stimm- und Instrumentalakrobaten (von links) Marcel Hafner („Selle“), Michael Flechsler („Flex“), Manfred Arold („Manne“) und Benny Jäger („Benny Banano“), besser bekannt als „Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle“. Dabei reisen die vier Musiker nicht um die Welt sondern quer durch Baden-Württemberg. „Wir spielen allerdings Lieder aus aller Welt“, erklären sie. „So kommen wir auch herum und waren sogar schon in Upfingen“. Obwohl die Bühne voll steht mit Instrumenten – jeder der vier Musiker spielt zwischen fünf und sechs Instrumente – persiflierten sie den dortigen Männerchor in bester A-cappella- Vierstimmigkeit. Ihre Bewunderer schätzen sie wegen ihrer enormen Wandlungsfähigkeit bei Musikstilen und Instrumenten und freuen sich über die Anmoderationen des Quartetts in breitestem Schwäbisch und oft mit hintergründigem Humor. Die Schlierbachhalle in Neuler war voll und den Musikverein Neuler freute es; er hatte die Ostalb-Stimmenquäler zum Konzert im Rahmen seines mehrtägigen Musikvereinsfestes eingeladen. Foto: Hermann Sorg